skip to content

B1 - Spielberichte

Alle Spielberichte >> B1

 

B2 – Breite Burschen Barmen 2 – FC Mettmann 08 4:5 (2:4)

17.11.2018
M2003-1 | Spielberichte >> M2003-1 (2018/2019) - Spielberichte [Team,Spielberichte,Home]

Erste Halbzeit Hui, zweite Halbzeit Pfui. Diese (sehr) kurze Zusammenfassung trifft den Nagel auf den Kopf. Warum wir allerdings in Hälfte zwei das Fußballspielen fast eingestellt haben ist noch aufzuarbeiten.  Am Ende steht aber der sechste Sieg im siebten Spiel.

Zwei inkonsequente Abwehrversuche hintereinander führten zur frühen Führung der breiten Burschen. Auch wenn der Ball vorab hinter der Torauslinie war – Der Treffer zählte. Es dauerte dann etwas bis wir das Spiel in den Griff bekamen. Der Ausgleich zum 1:1 (16. Minute) durch Myron läutete unsere beste Phase des Spiels ein. 21. und 22. Minute 2:1 und 3:1 durch Jona. In der 32. Minute bereits das 4:1, wieder durch Jona und alles sprach nun für einen Sieg.

Der Anschlusstreffer zum 2:4 ließ bei den breiten Burschen aber noch einmal Hoffnung aufkommen. Auch hier war es ein individueller Fehler mit einem Ballverlust im Mittelfeld der zum Gegentor führte.

Halbzeit zwei begann für uns dann noch positiv mit dem schnellen 5:2 durch Myron. Ab da war Schluss mit lustig. Die ungenauen Pässe in die Spitze und die ewigen langen Bälle nach vorne führten zu schnellen Ballverlusten. Im weiteren Spielverlauf waren wir immer wieder in der Rückwärtsbewegung. Das ergab riesige Räume im Mittelfeld für den Gegner. Ebenfalls ein Doppelschlag in der 56. und 57. Minute brachte Barmen bis auf einen Treffer heran.

Jetzt hieß es die Nervosität abzulegen und dagegen zu halten. Barmen drückte und wir kamen weiterhin kaum zu eigenen Aktionen. Kurz vor Ende dann eine elfmeterwürdige  Situation in unserem Strafraum, die der Schiedsrichter aber nicht pfiff. Vielleicht ein gerechter Ausgleich für das irreguläre 1:0 der Barmener.

So war es dann am Ende ein eher glücklicher Sieg. Vom Spielverlauf der beiden Hälften hätten wir uns über ein Unentschieden nicht beschweren dürfen. Der Kampfgeist stimmte aber auch diesmal und so nehmen wir die 3 Punkte gerne mit.

Zurück zur Übersicht